Modernisierung einer Wettkampfanlage

Wermelskirchen

Eifgen-Stadion

 

Baujahr: 2019

Leistungsphasen: 1 bis 9 gemäß HOAI

In Abstimmung mit den betroffenen Vereinen und Schulen wurde ein Sportplatz konzipiert, welcher die Anforderungen des Vereins-, Breiten- und Schulsports abdeckt. Die modernisierte Wettkampfanlage besteht aus einer dreibahnigen Rundlaufbahn mit zwei, jeweils vierbahnigen, Kurzstreckenlaufbahnen und einem innenliegenden Großspielfeld. In dem nordwestlichen Segment stehen den Sportlern eine Weit- und Dreisprunganlage sowie eine Fläche für Hochsprung zur Verfügung. Das sportfunktional nicht genutzte südöstliche Segment wurde als Rasenfläche hergestellt.

 

Sämtliche leichtathletische Sportflächen wurden mit einem wasserundurchlässigen, gießbeschichteten Kunststoffbelag (Belagstyp D, gemäß DIN EN 14877) ausgestattet. Das Großspielfeld hat einen quarzsandverfüllten Kunststoffrasen-belag (Belagstyp 4, gemäß DIN EN 15330-1) erhalten. Dieser wurde auf einer gebundenen elastischen Tragschicht (ET-Schicht) verlegt, sodass ein dauerhaft ausrechender Kraftabbau sichergestellt wird. Bei einem späteren Austausch des Kunststoffrasens kann die ET-Schicht weiter genutzt werden.

Die an die Wettkampfanlage angrenzenden Wegeflächen wurden gepflastert.

Alfred Ulenberg - Markus Illgas
Landschaftsarchitekten AKNW / bdla

Broekhuysener Feld 3
47638 Straelen

Tel: 02834 - 80 81
Fax: 02834 - 7101

E-Mail: info@ulenberg.de

  • Weiß Instagram Icon